Business House ist eine private, nicht gewinnorientierte Stiftung,  die 1994 von einigen initiativen Menschen gegründet wurde. Die Gründung erfolgte in einer Zeit steigender Arbeitslosigkeit aus der Erkenntnis heraus, dass echter Handlungsbedarf bestand, neue Strategien zur Linderung der Nöte und Begleiterscheinungen, die Arbeitslosigkeit verursacht, zu entwickeln.

 

Der Stiftungsrat setzt sich aus Vertretern der Politik, Gewerkschaften und einem Gemeindepräsidenten zusammen.

 

Seit Beginn ist die Stiftung kontinuierlich gewachsen und führte zeitweise 12 AVIG-Projekte in den Bereichen Kreativberufe, Berufe in alten Handwerken,

Betreuungsdienst, Recycling von Elektronikabfall, Textilbearbeitung und Ausseneinsätze. Im Jahr 1998 installierte Business House in Zusammenarbeit mit den regionalen Gemeinden Einsatzprogramme für ausgesteuerte Menschen in St. Gallen - Winkeln, Goldach, Berneck und Uzwil. Mit dem Konzept der Ausgesteuerten-Betriebe trug die Stiftung Business House einem neuen Bedürfnis Rechnung, das auch oft von just ausgesteuerten Menschen an uns herangetragen worden ist. 

 

Zur Zeit absolvieren 5 Lehrlinge die 2-jährige Ausbildung zum Mechanikpraktiker EBA bei uns.

 

Die Stiftung Business House finanziert sich nebst den Geldern für die Teilnehmertage mittels vielfältiger Dienstleistungen sowie durch private und öffentliche Sponsoren. Für die Administration und Leitung der Stiftung und der zur Zeit acht Projekte sind heute 48 MitarbeiterInnen beschäftigt. Alle diese Stellen wurden im Laufe der Jahre neu geschaffen und bis auf Ausnahmen mit ehemals arbeitslosen Fachleuten besetzt, was Teil unserer Philosophie ist.

Für die Produkte, die in den acht Einsatzprogrammen hergestellt werden, gehen wir auf Märkte und machen Standaktionen in regelmässigen Abständen in der Stadt St.Gallen.

 
 
Unser Leitbild